Arthroskopie: Wie durch's Schlüsselloch gucken...

Die Arthroskopie — im Volksmund auch "Schlüsselloch-Chirurgie" — genannt, ist in der Orthopädie eine wichtige, und immer breiter angewandte, Methode. Durch kleinste Schnitte und mit Mini-Kameras mit nur 4 Millimeter Durchmesser kommt der Chirurg direkt an jene Stelle an Knie, Hüfte, Hand, Schulter oder Sprunggelenk, dieuntersucht und/oder behandelt werden soll.

Das Orthopädische Spital Speising hat hier eine ganz besondere Expertise, sind doch in unserer Fachklinik die Fallzahlen sehr hoch; gerade in der Knie-Arthroskopie: Hier werden rund 1700 derartige Eingriffe pro Jahr durchgeführt. Damit liegt Speising österreichweit unter allen öffentlichen Kliniken auf Platz 1.

Um allen Interessierten mal zu zeigen, wie so eine Schlüsselloch-Chirurgie funktioniert - und was sie alles kann, baten wir am 1. Februar zum Speisinger Arthroskopietag. Jeder der wollte, konnte mal selbst an einem Arthroskopiegerät Hand anlegen und Chirurg "spielen".

Fotos von Aleksandra Kawka.
(Weiterverwendung ohne schriftliche Zustimmung des Fotografen untersagt.)